Kreativität trainieren – Freewriting

In meiner weiteren Recherche habe ich mich mit verschiedenen Tools und Varianten auseinander gesetzt, mit welchen man seine Kreativität enorm fördern und sie sich sozusagen „zurückholen“ kann. 

Dafür bietet sich beispielsweise die Technik des „Freewritings“ an. Dieser Begriff kommt aus dem kreativen Schreiben und zeichnet sich dadurch aus, dass alle Gedanken ohne wirkliches Ziel niedergeschrieben werden und herausfließen können. Dabei kann sich entweder eine Idee herauskristallisieren oder man schreibt sich die Gedanken von der Seele, die einem vom eigentlichen Thema und der eigentlichen Aufgabe ablenken. 

Doch wie geht Freewriting richtig?

Da es beim Freewriting darum geht, den Gedanken einfach freien Lauf zu lassen, erzielt man diesen Effekt am besten, wenn mit der Hand geschrieben wird. So kann die Kreativität viel mehr gefördert werden als beim Tippen am Laptop oder Computer. 

Man sollte sich einen Wecker stellen, um die Zeit des Freewritings einzugrenzen und sich an einen ruhigen, ungestörten Ort dafür begeben. 

Wenn dann erst mal losgeschrieben wurde, ist die Devise: Nicht mehr aufhören! Sobald der Stift am Papier angesetzt wurde, sollte man stets weiterschreiben, ohne dazwischen abzuschweifen oder in der Luft herumzuschauen. Es geht nicht darum, wie gut geschrieben der Text ist oder wie gut er sich lesen lässt – man sollte immer im Hinterkopf behalten, dass nicht ein durchdachter Text dabei das Ziel ist, sondern das Schreiben an sich.

Dabei sollte man sich selbst von den Gedanken und Blockaden entlasten können, neue Gedanken und Ansichtsweisen können entstehen und meist kristallisiert sich beim Schreiben bereits eine Idee/Richtung heraus, auf die man, ohne es niederzuschreiben, wahrscheinlich gar nie gekommen wäre.

Am Anfang mag es für einen selbst vielleicht etwas seltsam wirken, seine Gedanken zu Papier zu bringen, wenn man kein Tagebuch oder Journal führt, jedoch habe ich für mich selbst nach ein paar Minuten bemerkt, wie gut es tut, den Kopf dadurch freizubekommen und dass so wirklich Platz für Neues geschaffen werden kann.

Quelle: https://www.schreibwerkstatt.co.at/2018/01/02/freewriting-schreiben-sie-sich-die-seele-frei/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *