Lecture #02

Saskia Schmidt ist eine selbstständige Designerin, die ursprünglich aus Remscheid in Deutschland kommt, ihren Bachelor aber im Jahrgang IND11 an der FH Joanneum in Graz gemacht hat.

Bevor Saskia nach Graz kam, hatte sie bereits in Deutschland eine Ausbildung als Mediengestalterin abgeschlossen, in der sie immer wieder den Satz “Ein guter Gestalter kennt die Regeln und setzt sie außer Kraft” hörte. Sie verstand es anfangs nicht, alles musste bei ihr geordnet sein. Das Verständnis dafür kam dann durch praktische Erfahrung.

In der Lecture selbst spricht sie viel über ihren Werdegang, der davon geprägt ist, dass sie eine gewisse Zeit gebraucht hat, um sich selbstständig zu machen. Das lag in erster Linie daran, dass sie sehr viel Zeit mit nicht-selbstständiger Arbeit bei verschiedenen Agenturen verbracht hat.

Neben En Garde verbrachte sie auch einige Zeit bei studio grau in Berlin, wodurch sie nicht nur viel über Print lernte, sondern später auch Leadership-Skills unter Beweis stellen konnte, da sie ihre Chefin bei studio grau aufgrund einer Schwangerschaft für vier Monate vertreten sollte.

Mittlerweile hat sie erfolgreich den Sprung in die Selbständigkeit geschafft und arbeitet über einige ihrer bekannten Agenturen für eine große Bandbreite and Kunden.

Im Talk spricht sie auch darüber, dass das Netzwerk, dass sie sich im Laufe der Zeit aufgebaut hat mittlerweile zum Großteil aus Freunden besteht, was für sie gold wert ist.

Was man von Saskias Werdegang lernen kann ist, dass die meisten ungeplanten Umwege, die man so macht, auch etwas Gutes mit sich bringen. Jede getroffene Entscheidung, jede neue Bekanntschaft und jede Möglichkeit sich zu beweisen, haben dafür gesorgt, dass sie jetzt in der Lage ist, auf die sie hingearbeitet hat.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *